Außergewöhnliche Saison für die Männermannschaften

von ED

Künftig eingleisige Württembergliga bringt deutlich höheren Erfolgsdruck

Den Männermannschaften der SG Lauterstein beschert die Spielklassenreform des Württembergischen Handballverbands eine einmalige Saison mit ungewöhnlichen Auf- und Abstiegsregelungen.

Die Württembergliga wird es ab 2020 nur noch mit einer Staffel geben. Die ab September zum letzten Mal in einer Süd- und Nordstaffel antretenden Vereine haben dadurch einen deutlich höheren Erfolgsdruck, um in der Württembergliga zu bleiben. Das trifft in der Südstaffel so traditionsreiche Mannschaften wie Heiningen, Deizisau, Langenau/Elchingen, Wangen/Allgäu, Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf, Wolfschlugen und die 1. Mannschaft unserer SGL.

Die Mannschaften, die in den beiden Württembergliga-Staffeln am Ende der aktuellen Saison im Mai 2020 auf Platz 1 stehen, steigen wie gehabt in die Baden-Württemberg-Oberliga auf. Sicher in der künftig eingleisigen Württembergliga bleiben die Mannschaften, die einen der Plätze von 2 bis 7 belegen. Der Tabellenachte hat eine Chance auf den Klassenverbleib, wenn höchstens eine Mannschaft aus der BWOL in die Württembergliga absteigt. Wer am Saisonende einen der Plätze von 8 bis 13 (bzw. 9 bis 13) belegt, spielt in der folgenden Saison 2020/2021 in der neu eingeführten Verbandsliga. Absteiger aus der Württembergliga in die Landesliga ist im Mai 2020, wer auf Platz 14 oder 15 steht.

„Normaler“ sind die Auf- und Abstiegsregelungen für unsere zweite Mannschaft in der Landesliga. Hier steigen aus jeder der drei Staffeln die beiden Letzten in die Bezirksliga ab. Höher ist die Chance auf einen „Aufstieg“. Allerdings erfolgt dieser nicht wie bisher in die Württembergliga, sondern in die wieder eingeführte Verbandsliga. Das erreichen aus jeder Landesligastaffel die vier Mannschaften auf den vorderen Plätzen. Ab Tabellenrang 5 bis Platz 12 bleibt man in der Landesliga, die ab 2020 mit vier Staffeln geplant ist. Auf Platz 11, wie am Ende der letzten Saison, wäre unsere ZWEITE ein weiteres Jahr dabei.

Am ersten Septemberwochenende wird es ernst

Unsere Württembergliga-Mannschaft eröffnet die Punktspielsaison 2019/2020 am 07. September mit einem Heimspiel. Am Samstagabend tritt der TV Gerhausen in der Kreuzberghalle an. Unsere ZWEITE fährt am Sonntagnachmittag nach Aalen, wo sie im Pokal auf die HG Aalen/Wasseralfingen trifft.