Starker Kampf wird nicht belohnt

von TF
Marius Widmann
  • Nummer: 13
  • Position: RL/RM
  • Jahrgang: 1997
  • Größe: 190 cm
Marvin Heinzmann
  • Nummer: 3
  • Position: RA
  • Jahrgang: 1991
  • Gewicht: 66 kg
  • Größe: 172 cm

Am vergangenen Samstag war unsere 1b zu Gast beim Tabellensiebten SC Vöhringen. Hatte man das Hinspiel in der heimischen Kreuzberghalle noch knapp mit 33:34 verloren wollte man unbedingt die Punkte mit ins Lautertal nehmen.

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem auf beiden Seiten wenig Wert auf die Abwehrarbeit gelegt wurde. So stand es nach 10 Minuten bereits 7:7. Auf Lautersteiner Seite konnte sich Marius Widmann immer wieder mit seinen Würfen aus dem Rückraum auszeichnen. Auf der Gegenseite waren es Andre Bluhm und Valentin Istoc die den SCV in Halbzeit eins im Spiel hielten. Beim Stand von 19:18 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich der SCV beim 23:20 erstmals einen 3-Tore Vorsprung herausspielen. Beim 25:24 konnte der Anschlusstreffer wieder hergestellt werden. Allerdings lief die SG die komplette 2. Halbzeit einem Rückstand hinterher und kam nie näher als auf ein Tor heran. Nach dem erneuten Anschlusstreffer zum 31:30 (48.) musste die Mannschaft dem zuvor schnellen und kräfteraubendem Spiel Tribut zollen. Technische Fehler und verworfene Bälle luden die Gastgeber in den letzten Minuten zu einfachen Toren ein.

Am Ende war ein 43:36 auf der Anzeigetafel zu sehen, was letztendlich ein paar Tore zu hoch ausfiel. Allerdings kann man auf der großartig kämpferischen Leistung aufbauen und blickt nun motiviert auf das kommende Heimspiel gegen die TSG Söflingen 2. Anpfiff ist am Samstag, 23.02. und 15:30 Uhr in der Kreuzberghalle in Nenningen.

 

Spielfilm: 7:7 (10. Minute), 13:12 (20. Minute), 19:18 (30. Minute), 27:24 (40. Minute), 35:31 (50. Minute), 43:36 (60. Minute)

SG Lauterstein:

Marvin Heinzmann 6, Maxi Edelmann 2, Jannis Wagner, Markus Stuber 5, Patrick Kümmel 1, Michael Funk 2 (1 x ), Kai Ziller 1 (1 x ), Rene Adelhelm 3, Jakob Grupp, Johannes Edelmann 1, Marius Widmann 14/3, Loris Sadriu 1 (1 x )