Württembergliga: SGL erwartet Aufsteiger Ostfildern

von ED

Samstag, 02. Februar, 19:30 Uhr / Kreuzberghalle // SG Lauterstein – HSG Ostfildern

Die Handballer der SG Lauterstein bekommen es am Samstagabend in der heimischen Kreuzberghalle mit dem nächsten Neuling in der Württembergliga zu tun, mit der HSG Ostfildern.

Ostfildern hat den Aufstieg aus der Landesliga mit einer sehr jungen Mannschaft geschafft. Für die neue Saison wurden die ehemaligen Zweit- und Drittligaspieler Dennis Saur und Mihailo Durdevic verpflichtet. Diese sollen mit ihrer Erfahrung die jungen Spieler führen und dem Team Stabilität verleihen. Frank Ziehfreund, der davor fünf Jahre erfolgreich die SG Leonberg/Eltingen in der anderen Württembergligastaffel trainert hatte, wurde vor der aktuellen Saison als Trainer gewonnen. Saisonziel ist der Klassenerhalt, was mit der derzeitigen Platzierung als Drittletzter erreicht wäre. Mit vier Siegen gegen Mannschaften, die sich ebenfalls in der unteren Tabellenhälfte bewegen, wurden acht Punkte auf der Habenseite verbucht.

Im Hinspiel Ende September in der Sporthalle Ruit holte sich die SG Lauterstein die Punkte. Die Gelb-Blauen brauchten allerdings einen Anlauf von einer Dreiviertelstunde bevor sie sich nach ausgeglichenem Spielverlauf und einem zwischenzeitlichen 20:20 entscheidend absetzen konnten. Der 29:22-Sieg der SGL lässt sich nur durch die Nervosität beim Aufsteiger erklären, die der SGL den Erfolg in der Schlussphase ziemlich leicht machte. Inzwischen tritt das Filderteam deutlich stabiler auf. In Unterensingen, der Mannschaft die beim Tabellenzweiten Heiningen am Samstag beide Punkte entführte, verlor Ostfildern vor zwei Wochen nur sehr knapp mit 23:25.

Lauterstein wird – wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt – mit den Männern auflaufen, die am vergangenen Samstag vom HC Hohenems zwei Punkte mitgebracht haben. Das heißt, dass ein Einsatz von Max Dangelmaier in dieser Saison mehr als unwahrscheinlich ist, Christian Stuber ist die nächsten Wochen berufsbedingt im Ausland und Andreas Schuster und Rene Adelhelm verstärken die zweite Mannschaft. „Das Team hat sich in der Aufstellung eingespielt, die wir am Samstag einlaufen lassen wollen. Gegen den Aufsteiger dürfen wir uns keinen Aussetzer erlauben. Durch flüssige Spielzüge und konzentrierte Torabschlüsse müssen wir uns schnell Sicherheit für diese Partie und die weitere Rückrunde holen,“ fordert das Lautersteiner Trainergespann Timo und Wolfgang Funk. Die Atmosphäre in der heimischen Kreuzberghalle soll mit zum erhofften Erfolg beitragen.

Angebote des Bewirtungsteams

Das Bewirtungsteam der SGL empfiehlt Paprikawürste mit Kartoffelsalat und Wecken. Selbstverständlich gibt es das übliche Getränkeangebot und die „Standards“ Leberkäswecken oder –Laugenstangen, Käsewecken oder Käse-Laugenstangen, auch warme Fleischkäsewecken sind im Angebot.