Württembergliga: Dritte Niederlage in Folge

von SN

HV RW Laupheim - SG Lauterstein 33:27 (19:15)

Lautersteins Handballer konnten beim HV RW Laupheim nicht die gewünschte Wende erzielen. Das Auswärtsspiel ging mit 27:33 (15:19) verloren. Dabei war vor allem der Angriff fehlerhaft und hinten wollte nichts so recht gelingen.

Timo und Wolfgang Funk mussten neben Christian Stuber zusätzlich auf Tobias Schmid verzichten. Damit fehlten die beiden etatmäßigen Spielmacher. Zu Beginn verteidigten die Gelb Blauen mit viel Herz. Trotz einem zwei Minuten andauernden Angriff zu Beginn wollte den Gastgebern zunächst kein Treffer gelingen. Doch postwendend wurde der Ball von Lauterstein hergegeben. Auch die kommenden Abwehraktionen waren griffig und Mario Kölle traf nach drei Minuten zum 1:0. Doch verlor die SGL jeglichen Zugriff. Vor allem Laupheims halb Links Julian Nief traf immer wieder für seine Farben. Nach dem 3:3 vergaben die Gäste den Ball mehrfach in der Vorwärtsbewegung und Laupheim setzte sich über 3:6 auf 4:8 ab. Die SGL schaffte es in den kommenden Minuten, die Fehler zu minimieren und holte schnell Tor für Tor auf. Beim 9:10 war der Anschluss vor allem dank dem schnellen Umschaltspiel hergestellt. Bis zur Pause war dann jedoch immer wieder Endstation an Laupheims Keeper. Die vergebenen Chancen brachten Lauterstein zur Pause mit 15:19 ins Hintertreffen.

Durchgang zwei ging vielversprechend los. Hinten wurde engagiert verteidigt und vorne wurden die Chancen einigermaßen konsequent verwertet. In der 35. Minute traf Andreas Schuster per Gegenstoß zum 18:20. Bis zum 20:22 durch Stephan Mühleisen war das Spiel weiter ausgeglichen. Doch dann schlichen sich wieder überhastete Würfe und technische Fehler ins Angriffsspiel ein. Der Rückstand konnte bis zur 45. Minute zwar noch konstant gehalten werden, doch mit neun torlosen Minuten konnten die Gäste den Auswärtssieg abschreiben. Silas Bäuerle traf nach 54 Minuten zum erlösenden 24:29. Bis zum Ende versuchten die Gäste mit einer offenen Manndeckung zurück ins Spiel zu kommen. Doch auch das war nicht von Erfolg gekrönt. Laupheim kam immer wieder zu klaren Chancen und Lauterstein verlor am Ende 27:33.

SG Lauterstein:

Marc Bertele, Jannis Wagner, Fabian Lackinger, Tim Lackinger 4, Kevin Nagel 2, Andreas Schuster 1, Jonas Villforth 1, Steffen Nägele 1, Mario Kölle 6, Silas Bäuerle 3 (1 x ), Jochen Nägele 6/2, Rene Adelhelm, Stephan Mühleisen 3 (2 x )