Württembergliga: SGL will in Laupheim die Trendwende

von ED

Sonntag, 25. November, 18:00 Uhr / HV RW Laupheim – SG Lauterstein // Rottumhalle, Laubachweg, 88471 Laupheim

Die Württembergliga-Handballer der SG Lauterstein treten am Sonntagabend beim Handballverein Rot-Weiß Laupheim in der dortigen Rottumhalle an.

Laupheim findet sich nach nur drei Siegen und mit 6:16 Punkten weit hinten in der Tabelle, die SGL steht mit 13:9 Punkten auf Platz 6. Diese Tabellensituation verleitet bei Lauterstein jedoch niemand dazu, die Begegnung beim Drittletzten auf die leichte Schulter zu nehmen. Im Gegenteil: Bei den Gelb-Blauen ist man sich bewusst, dass die Auftritte in den letzten Wochen teilweise viel Luft nach oben ließen und die Enttäuschung nach der Heimniederlage gegen die MTG Wangen ist immer noch da.

In dieser Spielzeit hat der HV RW Laupheim drei Siege in der heimischen Halle geholt und gegen Lauterstein soll der vierte folgen. Auswärts gingen vier Spiele verloren und zuhause zwei weitere mit jeweils nur einem Tor Differenz gegen die wesentlich stärkeren Teams aus Heiningen und Langenau/Elchingen. Die Vorsaison beendeten die Rot-Weißen auf Platz Sieben, wobei sie zum Ende der Hinrunde in der Spitzengruppe platziert waren. Verletzungen brachten das Team aus dem Tritt und es fehlen wichtige Spieler weiter wegen Verletzungen. Die Ausfälle forcierten vor dieser Saison einen weiteren Umbruch in der Mannschaft. Der neue Trainer Mihut Pancu, er lief seit Jahren für Laupheim auf, beendete seine Aktivenkarriere, die in der 1. rumänischen Handballliga ihren Höhepunkt hatte.

Bei der SG Lauterstein hoffen die Verantwortlichen angefangen beim Leitungsteam um den Vorsitzenden Johannes Könninger über das Trainergespann Timo und Wolfgang Funk und die Mannschaft um Top-Torschütze Jochen Nägele, dass gegen Laupheim eine Trendwende gelingt. Man will sich wieder nach oben orientieren und ruft die Anhänger zur Unterstützung auf: „Die Auswärtsfahrt nach Laupheim kann kostenlos mit dem Mannschaftsbus angetreten werden. Gute Laune und Leidenschaft für die Unterstützung der Mannschaft sind die einzigen Voraussetzungen, die mitgebracht werden sollten. Wer im gelben Trikot die Funk-Sieben unterstützt, erhält zudem von der Mannschaft ein Freigetränk nach dem Spiel.“

Kostenlose Mitfahrt im Mannschaftsbus - gemeinsam zum Sieg

Abfahrt Bus: Viehhof Weißenstein 14:50 Uhr / Volksbank Nenningen 15:00 Uhr // Anmeldungen bitte per Mail an auswaertsfahrt@sglauterstein.de