Lautersteins ZWEITE: Uhingen-Holzhausen zu stark fürs Landesliga-Team

von TF

HT Uhingen-Holzhausen - SG Lauterstein II: 29:24 (12:9)

Lautersteins ZWEITE verliert das vierte Spiel der Rückrunde und muss den Blick mehr denn je nach unten richten. Nach der 29:24-Niederlage in Uhingen kann die SGL II als Siebte von vierzehn Mannschaften zwar den Platz im Mittelfeld der Tabelle halten, doch erstmals in dieser Saison ist der Punktestand negativ (16:18).

Lauterstein begann verunsichert, anders dagegen Uhingen-Holzhausen, das mit spürbarem Selbstvertrauen auftrat. Den 2:0-Rückstand glich die SGL noch aus, aber der folgende 4:0-Lauf der Gastgeber konnte nur durch eine frühe Auszeit der SGL unterbrochen werden. Wie in den vergangenen Spielen stand die SGL-Abwehr relativ stabil, doch das Angriffsspiel hatte keine Durchschlagskraft und ermöglichte dem Gegner schnelle Gegenstöße und einfache Tore. Die Gelb-Blauen gaben aber nicht auf und hielten beim 12:9 zur Halbzeit noch Kontakt zum Gegner.

Mit neuer Energie wollte die SGL aus der Kabine zurückkommen und den Rückstand sofort verkleinern. Doch symptomatisch wurde gleich im ersten Angriff der Ball vertändelt und Uhingen-Holzhausen erhöhte die Führung postwendend mit einem weiteren Konter. Im Lauf der zweiten Halbzeit variierte der Rückstand stets zwischen vier und sechs Toren. Kurzzeitig konnte Lauterstein auf zwei Tore herankommen, doch wiederum luden eigene Fehler den Gegner ein, sich wieder abzusetzen. Am Ende der Partie versuchte die SGL nochmal alles. Schnelle, und erfolgreiche Abschlüsse im Angriff und eine offensive Deckung sollten das Spiel drehen, doch jeden Lautersteiner Treffer beantwortete das Handballteam seinerseits mit einem Treffer. So blieb der Abstand bis zum Ende bei fünf Toren und Lauterstein musste sich erneut geschlagen geben.

Dem Team um die Trainer Rieger/Könninger bleiben drei Wochen Zeit um die Mannschaft aus dem Tal zu holen. Um beim Heimspiel gegen den TV Steinheim am 24. Februar etwas zu erreichen, müssen deutliche Entwicklungen her.

Zuvor bestreitet die Zweite am 20. Februar das Viertelfinale im Bezirkspokal in der heimischen Kreuzberghalle. Gegner ist der TSV Süßen.

SG Lauterstein:

Marc Bertele, Nicolas Jaros, Loris Sadriu, Kevin Nagel 2/2, Jochen Nagel, Andreas Weiss, Silas Bäuerle 9/1, Kai Ziller 2 (1 x ) + , Felix Thrun 1 (1 x ), Rene Adelhelm 2, Johannes Edelmann 1, Philipp Ruess (1 x ), Sebastian Rieger 1, Fabian Thrun 6 (2 x )

Nach zwei spielfreien Wochenenden für die SGL II

kommt am 24. Februar der TV Steinheim/Albuch in die Kreuzberghalle