Lautersteins ZWEITE: Aus 22:22 wird eine schmerzhafte Niederlage

von TF

SG Lauterstein II - SG Kuchen-Gingen 24 : 29 (14:13)

Lautersteins ZWEITE schaffte es in der heimischen Kreuzberghalle nicht, den letzten Negativtrend zu beenden und das Derby gegen die SG Kuchen-Gingen zu gewinnen.

Für beide Mannschaften war ein Erfolg wichtig, denn der Abstand zur Abstiegszone beträgt nur wenige Punkte. Die Heimmannschaft startete nervös. Einen schnellen 0:3-Rückstand zu Beginn der Partie glichen die Männer um Spielertrainer Sebastian Rieger nach neun Minuten zum 4:4 aus. Danach legte Lauterstein II bis in die zweite Halbzeit hinein die Tore vor. In der 23. Minute führte Lauterstein mit 13:10, doch wie in den vergangenen Partien brachte man den Gegner vor der Halbzeitpause durch eigene Fehler wieder ins Spiel. Beim Stand von 14:13 wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Wiederanpfiff erzielte die Gästemannschaft schnell den zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Führung wechselte anschließend mehrfach. Nach fünfzig Minuten stand ein 22:22 auf der Anzeigetafel. Doch anscheinend hatten die Lautersteiner nun ihr Pulver verschossen. Bis zur Schlusssirene erzielte Kuchen-Gingen noch sieben Treffer. Die Anhänger von Lautersteins ZWEITER konnten nur noch zwei Mal jubeln, womit der letztlich verdiente 29:24-Auswärtserfolg der SG Kuchen-Gingen fest stand.

SG Lauterstein:

Marc Bertele, Nicolas Jaros, Loris Sadriu, Tim Lackinger 2/1, Kevin Nagel 7/4, Andreas Weiss 1, Silas Bäuerle 3, Kai Ziller, Felix Thrun 2 (1 x ), Rene Adelhelm, Simon Dobers, Philipp Ruess 1, Sebastian Rieger 3 (2 x ), Fabian Thrun 5

Am kommenden Samstag spielt unsere ZWEITE

um 20:00 Uhr beim Handballteam Uhingen-Holzhausen