BWOL: H2Ku Herrenberg - ein Gegner mit Drittliganiveau

von ED

Sonntag, 26. November, 17:00 Uhr / Kreuzberghalle // SG Lauterstein – H2Ku Herrenberg

Es ist wahrlich kein Aufbaugegner, den die Oberligahandballer der SG Lauterstein am Sonntagnachmittag empfangen. Spitzenreiter H2Ku Herrenberg kommt in die Kreuzberghalle.

Einige Tage waren der Schock nach der krachenden Heimniederlage gegen Deizisau und der Rücktritt des Trainergespanns Lars-Henrik Walther und Jakob Weigandt ein Thema bei der SG Lauterstein. Jetzt blicken die Verantwortlichen wieder nach vorne. In wenigen Gesprächen überzeugte der SGL-Vorsitzende Johannes Könninger die Lautersteiner Wolfgang Funk und dessen Sohn Timo, dass der Verein sie braucht. Wolfgang Funk trug als aktiver Spieler viele Jahre das Trikot des TV Nenningen – zusammen mit dem TV Weißenstein Stammverein der SG Lauterstein – und übernahm 2002 den Trainerposten bei den Gelb-Blauen. Vier Aufstiege wurden gefeiert und 2009 trat die SGL erstmals in der Baden-Württemberg-Oberliga an. Jetzt wollen Vater und Sohn Funk dazu beitragen, dass die SG Lauterstein weiter in der vierthöchsten Handballliga mitmischt.

Die Erwartungen vor der Begegnung gegen den Tabellenführer sind im Lager der Gelb-Blauen nicht hoch. Herrenberg hat sich zwar bis Oktober drei Ausrutscher geleistet, darunter zu Hause Niederlagen gegen Weinsberg und Pforzheim/Eutingen, doch seit vier Spielen lässt die Spielgemeinschaft nichts mehr anbrennen und steht allein an der Spitze. Die Gästemannschaft hat hervorragende Handballer in ihren Reihen, darunter den aus Süßen stammenden Christian Dürner. Der Routinier ist Dreh- und Angelpunkt des Herrenberger Spiels und zudem treffsicherer Schütze. Die wurfgewaltigen Rückraumschützen Christian Rau und Cornelius Maas haben der SGL in zwei Begegnungen im vergangenen Jahr ordentlich „eingeschenkt“ (Rau 19 Tore, Maas 10). Hinter der Abwehr steht mit Tobias Barthold ein Torhüter, der seit bald zwei Jahrzehnten auf höchstem Level gegnerische Tore verhindert und mit Alexander Job wurde schon im März ein hochkarätiger Trainer verpflichtet, der mit diesem Team den Wiederaufstieg in die 3. Liga schaffen soll.

Bei der SG Lauterstein müssen sich Wolfgang und Timo Funk mit den bekannten Problemen herum schlagen. Sie wissen erst am Sonntag, welche Spieler eingesetzt werden können. Lucas Lenz hat den geplanten Auslandsaufenthalt angetreten, Andreas Schuster und Christian Stuber fallen weiter aus und neben anderen ist Jonas Villforth angeschlagen. „Wir sind gegen den auf Drittliganiveau spielenden Aufstiegsfavoriten natürlich der Außenseiter. Unsere Mannschaft hat am Sonntag keinerlei Erfolgsdruck“, sagt Wolfgang Funk.

Angebote des Bewirtungsteams

Das Bewirtungsteam der SGL empfiehlt Wurstsalat. Selbstverständlich gibt es das übliche Getränkeangebot und die „Standards“ Leberkäswecken oder -Laugenstangen, Käsewecken oder Käse-Laugenstangen oder auch warme Fleischkäsewecken.