Derbysieg für die zweite Mannschaft der SG Lauterstein

von TF
Kai Ziller
  • Nummer: 32
  • Position: RR,RA
  • Jahrgang: 1999
  • Gewicht: 98 kg
  • Größe: 190 cm
Maxi Edelmann
  • Nummer: 6
  • Position: RL
  • Jahrgang: 2000
  • Gewicht: 101 kg
  • Größe: 194 cm

Am Samstag den 29.02.2020 gastierte die Mannschaft der SG Hofen/Hüttlingen in der Kreuzberghalle in Lauterstein. Für die Lautersteiner war Christian Stuber, Marvin Heinzmann und Michael Funk nicht an Bord. Sebastian Rieger ersetzte Michael Funk und Yannick Schattner sprang für den erkrankten Heinzmann ein. Die zweite Mannschaft konnte das Derby mit 29:23 für sich entscheiden.

Die Spielgemeinschaft aus Hofen und Hüttlingen legte mit 0:1 vor, nach gleichzeitiger Verwarnung gegen die hart einsteigenden Gebrüder Edelmann, glich Rene Adelhem zum 1:1 aus. Nach 9 Minute stand es 3:2 durch Tore von Sadriu und M. Edelmann und die Heimmannschaft konnte erstmals in Führung gehen. Die Gäste aus Hofen konnten aber nach 15 Spielminuten den Spieß herumdrehen und gingen durch Toptorjäger Maximilian Bäuerle mit 4:5 in Führung. Unbeeindruckt erzielte die SGL zwei schnelle Tore und war wieder vorn, darauf hin nahm die Gastmannschaft ihre erste Auszeit. Die keine Wirkung zeigte und die blau/gelben Jungs einen Halbzeitstand von 13:10 erspielten, durch eine sehr starke und harte Abwehr. Jakob Grupp hatte noch kurz vor der Halbzeit die Chance die Führung auf 4 Tore auszubauen. Allerdings landete der Ball aus unerklärlichen Gründen neben dem Tor.

Für die zweite Halbzeit machte sich Kai Ziller warm und zeigte der Hofener Abwehr ab der ersten Minute, dass heute nichts zu holen ist. Mit 5 Rrückraumkrachern innerhalb 10 Minuten schien er das Spiel im Alleingang zu entscheiden. Stoppen konnte ihn an diesem Abend nur Trainer Johannes Könninger, der ihn anschließend wieder vom Feld nahm. Aus konditionellen Gründen geschah dies aber auch im Interesse des Spielers. Völlig erschöpft musste Kai Ziller von der Bank eine Schwächephase seiner Mannschaft mitansehen. Die Gäste der SG Hofen/Hüttlingen konnten bis zum 18:17 verkürzen. Die Lautersteiner blieben aber konzentriert und führten nach 45 Minuten mit 4 Treffern. Besonders sehenswert war dabei der geniale Rückraumwurf von Kreisläufer Johannes Edelmann (Autor dieses Berichts). Der Vorsprung konnte bis zum Ende auf 6 Tore ausgebaut werden, durch die starke Deckungsleistung stand am Ende ein 29:23 Sieg auf der Anzeigetafel.

Am nächsten Wochenende gastiert die SG Lauterstein bei der HC Hohenems der auf dem neuten Platz der Landesliga steht. Auf zahlre